Vernissage im Mutterhaus

Am 11. Oktober 2017 fand um 17:00 Uhr im Mutterhaus die Vernissage zur Ausstellung „Sprache Gottes – Schöpfung. Trost. Barmherzigkeit“ von Friederike Rave statt.
Nach der Begrüßung durch Generaloberin Sr. M. Teresa führte Martina Lohaus-Selmer von der Galerie Chlodwig Selmer in Emsdetten in die Ausstellung ein. Die Künstlerin und die Galerie arbeiten seit 2011 zusammen. Im Mutterhaus sind 60 Werke aus dem sakralen Schaffen von Friederike Rave ausgestellt. Darunter ist der erstmalig gezeigte, in diesem Jahr entstandene Zyklus „Schöpfung“.
Friederike Rave, Jahrgang 1970, stammt aus Schleswig-Holstein, studierte in Wuppertal Kommunikationsdesign und arbeitet seit 2013 als freie Malerin, Grafikerin und Illustratorin im eigenen Atelier in Drönnewitz/Mecklenburg-Vorpommern. Die ausgestellten Bilder zeigen die verschiedenen Techniken, mit denen Friederike Rave künstlerisch arbeitet u. a. Aquarellmalerei, Ölmalerei, Federzeichnung, Linoldruck. Gern probierte Friederike Rave auch „Mischtechniken“ aus.  
Die Gäste der Vernissage zeigten sich beeindruckt und sogar berührt von den – wie viele sagten– wunderschönen Bildern. Auch wenn man Inhalt und Aussage der Bilder außer Acht lässt, sprechen sie schon durch die warmen, bunten Farben an.
Die Ausstellung ist noch bis 15. April 2018 im Mutterhaus zu sehen.

Informationen über und Bilder von Friederike Rave finden Sie auf der Website der Galerie Chlodwig Selmer.

Foto: (von links) Generaloberin Sr. M. Teresa, MartinaLohaus-Selmer (Galeristin) und Friederike Rave