Schwesterntag

Der Schwesterntag am 17. August 2019 im Mutterhaus stand unter dem Thema „Er muss wachsen, ich aber geringer werden“. 40 Schwestern aus nah und fern waren dazu gekommen.
Weihbischof Heinz-Günter Bongartz, unser Geistlicher Beirat, feierte mit uns zuerst die hl. Messe und gab uns dann ein Impulsreferat. Vor dem Mittagessen war dann Zeit zur persönlichen Besinnung. Nach dem Mittagessen war Gelegenheit, sich mit dem Gehörten und dem Thema kreativ auseinander zu setzen: Darstellung mit Egli-Figuren, Malen, Gedicht verfassen. Oder darüber miteinander in Austausch zu kommen in Kleingruppen-Gesprächen oder bei einem Emmaus-Gang.
Nach dem Kaffee gaben einige Schwestern den anderen Anteil an ihrer Auseinandersetzung. Eine trug ein Gedicht vor, zwei berichteten über ihre Beschäftigung mit den Egli-Figuren und eine stellte ihr gemaltes Bild vor.
Dann gab es – wie immer beim Schwesterntag – noch aktuelle Informationen von Generaloberin Schwester Teresa. Dieses Mal berichtete sie aktuell von ihrer letzten Peru-Reise.
um Abschluss des Schwesterntages wurde gemeinsam die Vesper gebetet.