Vernissage im Mutterhaus

Am 14. September 2018 wurde im Mutterhaus die neue Ausstellung „Im Licht“ mit Bildern von Renate Menneke eröffnet.
Etwa 30 Gäste waren bei schönstem Spätsommerwetter der Einladung gefolgt um die Künstlerin Renate Menneke und ihre Werke kennenzulernen. Der Gitarrist Christoph Gebhardt stimmte mit seinem virtuosen Spiel die Gäste auf die Ausstellung ein. Generaloberin Sr. M. Teresa sagte in ihrer Begrüßung, dass sie sich auf die tiefere Beschäftigung mit den ausgestellten Bildern freut. Schon bei  den ersten Blicken auf die noch nicht aufgehängten Werke hat sie sich schon von vielen angesprochen gefühlt.
Dann stellte die Künstlerin selbst vor, berichtete wie sie zum Malen gekommen ist und über ihre Maltechnik. Und sie erzählt von ihrem Herzensanliegen. Mit dem Erlös aus dem Verkauf ihrer Bilder unterstützt sie eine christliche Organisation in Indien, die sich für arme und am äußersten Rand der Gesellschaft lebende Kinder kümmert. Nach ihren berührenden Worten ermöglichte Christoph Gebhardt mit seinem einfühlsamen Gitarrenspiel  das Gehörte nachklingen zu lassen.
Nach einem kleinen Imbiss schauten sich die Gäste die Bilder an und tauschten erste Eindrücke aus.